--
--
Internetpräsenz des Autors Thomas Persdorf
 
 
 
 
 
 

 

Bücher / Projekte

 


Entlang des Großen Krieges
   
 

 

Das Leben, Lieben und Arbeiten des jungen Quintus Schneefahl während der vier Jahre des 1.Weltkrieges wird beschrieben. Aufgenommen in die Familie eines Brandenburger Rittergutes arbeitet er als Hauslehrer, Landwirtschaftsgehilfe und freier Journalist und wird durch Beziehungen und Zufälle mit bedeutenden Personen und Ereignissen der Kriegszeit in Verbindung gebracht. Einzelne Kriegs- und Revolutionsereignisse bilden das Gerüst der Handlung, auf dessen Etagen das Privatleben der Hauptfigur entwickelt wird. Drei große Lieben durchziehen das Geschehen, wobei die weiblich bestimmende Figur des Romans, ein psychisch verletztes, sprachgestörtes junges Mädchen, zunächst schwärmerisch, schließlich leidenschaftlich um Quintus, den Protagonisten des Romans, kämpft.
 
          Buch des Engelsdorfer Verlages
          ISBN 978-3-95488-471-1  14,00€
          379 Seiten 12 x 19 cm
 
 

 

 



     
Der Orpheusspötter
 
Caroline und der 53. Gast
Der Orpheusspötter

Amüsiert und doch berührt folgt der aufmerksame Leser dem Autor durch die dichte Atmosphäre des mediterranen Südens im erotischen Spannungsfeld einer Urlaubs- bekanntschaft.
Männliche Eroberungsstrategie und weibliche Sehnsüchte nähern sich spielerisch einander. Spitzzüngig und humorvoll trillert der Orpheusspötter. In der trivialen Sprache der Dialoge zeigt er sein Talent der Nachahmung und singt dem Leser seine Geschichten und Lieder dazu.

 

         Buch der Frankfurter Verlagsgruppe
         ISBN 978-3-86548-947-0 - 9,90 €
         184 Seiten - 12,0 x 18,5 cm

  Caroline und der 53. Gast

Wer fälschte und entwendete Schillers Schädel?
Eine junge Lehrerin in der DDR der achtziger Jahre durchdenkt und durchlebt die sonderbare Wanderung von Friedrich Schillers sterblichen Resten.
Ein Buch im Buch entsteht: Das Leben der Caroline von Löschwitz im Leipzig der Vorwendezeit auf der einen Seite, der rätselhafte Totentanz von Schillers Gebeinen auf der anderen. Ein historischer Kriminalfall. War Goethe der Täter?

      Buch des Engelsdorfer Verlages
      ISBN 978-3-86901-624-5 - 12,90 €
      458 Seiten - 12,5 x 18,5 cm

 
 

"Spannung und Dichte der Atmosphäre in fließender Sprache, insbesondere Dialoge im rekonstruierten Sprachstil der Goethezeit, machten "Caroline und der 53. Gast" zum eindrucksvollsten und originellsten Buch-Beitrag des Schillerjahres 2009."
        Papke, Andreas - Leipziger-Buch.de

"Caroline und der 53. Gast" ist für alle Schillerfans ein absolutes Muss, genauso wie für Liebhaber der Weimarer Klassik. Für Freunde von spannender Literatur und Familienromanen ist dieses außergewöhnliche Buch sehr empfehlenswert."
             Papke, Andreas -Leipziger-Buch.de

 

 
 
 
     
         Internet-Links zum Buch:
           Internet-Links zum Buch:
  Buch und Rezension bei Amazon.de
  Buch bei Buchhandel.de
  Buch bei Süddeutsche Zeitung Shop
Homepage des Verlages   Kritik bei Allgemeine Zeitung Mainz
    Interview bei Rheinzeitung Mainz
    Kritik bei Presse-kostenlos.de
    Homepage des Verlages
    Kritik bei NWZ Göppingen
    Kritik in der Leipziger IZ
    Kritik bei Leipziger-Buch.de
    Kritik in der PAZ
     

 

 

 

 

 

zum Seitenanfang